Die Frage nach dem „Warum“

Ich konnte die Frage vom Markus gestern auf der Party nicht beantworten: Was ist für dich anders als vor einem Jahr?

Sicher es war lange diese Unbekümmertheit; die Lockerheit mit der das Leben an mir vorbeizog. Das Leben; es hat es gut mit mir gemeint! Ist es das Alter? Vielleicht….aber es gibt kein Stöhnen über die Belastungen; es ist leicht – wenn der Blues klingt läuft der Schauer den Rücken herunter. Und dann heute Morgen nach der Party, beim Aufschlagen der Augen war die Erkenntnis da. Ich kann sehen:

Gott ist bei mir!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.